Startseite » Shisha Artikel » Die beste Shisha Kohle
Beste Shisha Kohle

Die beste Shisha Kohle

Bei der Wahl der Shisha Kohle gibt es grundsätzlich zwei Optionen: Naturkohle und Selbstzünder Kohle. Generell lässen sich Selbstzünder mit lediglich einem Feuerzeug anzünden, da sie mit einem dünnen Film einer leichtentzündlichen Substanz überzogen sind. Selbstzünder sind weniger heiß, halten nicht so lange und können das Raucherlebnis durch einen chemischen Beigeschmack trüben.
Naturkohle hingegen wird aus Kokosnussschalten gepresst und hat eine deutlich längere Rauchzeit, bildet weniger Asche und sorgt für einen besseren Rauchgenuss.

Selbstzünderkohle vs. Naturkohle

Wie in der Einleitung bereits genannt gibt es zwei Arten von Shishakohle. In den Anfangszeiten der Shisha in Deutschland hat vermutlich ein Großteil Shisharaucher die praktischen Selbstzünderkohlen genutzt. Mit der Zeit hat sich jedoch deutlich gezeigt, dass die Naturkohle die bessere Wahl ist. Diese Kohleart hat sich zur beliebtesten Shisha Kohle entwickelt.

Shisha rauchen mit Naturkohle

Wer wirklich das Shisha rauchen genießen möchte, der wird zwangsläufig bei Naturkohle landen. Sie besitzt eine längere Brenndauer, sodass man bis zu 120 Minuten mit guter Shisha Kohle rauchen kann. Gleichzeitig hat sie keinen Eigengeschmack und verfälscht den Geschmack des Tabaks also nicht. Ebenfalls bestehen Naturkohlen in den meisten Fällen aus Kokosnusschalen und sind somit auch ein 100% natürliche ohne Chemie. Den einzigen Kritikpunkt der bei Naturkohlen herrscht, ist das man etwas mehr Zeit aufwenden muss um sie zum Glühen zu bringen. Wie man das aber einfach lösen kann, könnt ihr in unserem Artikel über das richtige Anmachen der Shisha Kohle lesen. Wenn du die beste Shisha Kohle suchst, dann greif zur Naturkohle!

Vorteile von Naturkohle

  • gute Hitzeentwicklung / hohe Brenntemperatur
  • lange Brenndauer (bis zu 120 Minuten)
  • gleichmäßiges Abbrennen (für konstante Hitzabgabe)
  • keine Geschmacksverfälschung
  • kkaum Qualmbildung beim Verbrennen
  • keine Geruchsbildung
  • natürliches und nachhaltiges Produkt

Shisha rauchen mit Selbstzünderkohle

Auch wenn die Naturkohle ganz klar unser Favorit ist, sollte die Selbstzünderkohle nicht unerwähnt bleiben. Sie lassen sich nur mit einem Feuerzeug anzünden und glühen deutlich schneller. Allerdings sind sowohl Brenndauer als auch Hitzeentwicklung der Selbstzünderkohlen nicht gut. Sie können zudem einen Eigengeschmack haben und den Shishagenuss trüben. Wir raten dir eher ab mit Selbstzündekohle zu rauchen.

Wozu ihr die Selbstzünderkohle aber sehr gut verwenden könnt: Ihr seid unterwegs und habt keine Möglichkeit eure Naturkohle anzuzünden, da ihr keinen Campingkocher mitnehmen wolltet? Zünder die Selbstzünderkohle an und legt danach die Naturkohle drauf um diese durchglühen zu lassen.

Die beste Shisha Kohle finden

Da wir die Selbstzünderkohle ausgeschlossen haben, ist die unsere Shisha Kohle Empfehlung die Naturkohle aus 100 Prozent Kokonussschalten. Ohne Chemikalien oder sonstiges, die einen negativen Einfluss auf das Raucherlebnis haben oder sogar ungesund sein könnten. Achte beim Kauf der Naturkohle auf eine gute Qualität. Auch wenn die Kohle sich optisch nicht unterscheiden mag, gibt es dennoch Unterschiede in Hitzeentwicklung, Brenndauer und Aschebildung. Wir empfehlen Naturkohle von namenhaften Herstellern und keine No-Name Kohle aus dem Kiosk.

Shisha Kohle: Unsere Empfehlung

Es gibt einige beliebte Shisha Kohle Hersteller. Jeder hat hier wohl eine anderen Favorit und seine persönliche beste Shisha Kohle. Wir können Naturkohlen von folgenden Marken empfehlen:

So wird Shisha Kohle hergestellt

Naturkohle wird zum Großteil Kokosnussschalten hergestellt. Seltener findet man auch Naturkohlen aus Bambus zu kaufen. Kohle aus Kokosnussschalten ist ein natürliches und sogar nachhaltiges Produkt. Die für die Kokos-Produktion uninteressanten Schalen werden in weitern Schritt dann zu Kokonuss Naturkohle verarbeitet. Für die Herstellung von Shisha Kohlen werden also keine Palmen gefällt oder ähnliches.